Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Veranstaltung zur Rentenreform

16. Mai 2022, 17:00-18:30, Online

BVG 21 Reform – Die Gründe für die Rentenreform und die aktuelle Situation, mit Frau Dr. Vera Kupper Staub, Präsidentin der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge (OAK BV), und Herrn Erich Ettlin, Ständerat und Präsident der SGK-Kommission.

 

Montag, den 16. Mai 2022 von 17:00 bis 18:30

 

Zoom-Meeting: https://us06web.zoom.us/j/89166945183?pwd=STBYZVY3cHJZc2hCaWt3N3Bnakc4Zz09

Meeting-ID: 891 6694 5183

Kenncode: 084525

 

 

 

«Die Schweiz verfügt über ein solides Sozialversicherungsnetz. Die demografische Entwicklung bedingt jedoch eine Konsolidierung dieses Systems und zwar nicht nur im Bereich Alters- und Hinterlassenenversicherung (1. Säule), sondern auch in der beruflichen Vorsorge (2. Säule). Mit der Reform der beruflichen Vorsorge sollen die Renten gesichert, die Finanzierung gestärkt und die Absicherung von Teilzeitbeschäftigten – und damit insbesondere von Frauen – verbessert werden.» Quelle

 

 

Aufgrund der demografischen Entwicklung sind die Einnahmen und Ausgaben der AHV jedoch nicht mehr im Gleichgewicht. Auch das BVG wird durch die Alterung der Bevölkerung beeinträchtigt. Darüber hinaus erschweren die anhaltend niedrigen Zinsen die finanzielle Situation zusätzlich.

Zum besseren Verständnis haben wir Frau Dr. Vera Kupper Staub, Präsidentin der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge (OAK BV), und Herrn Erich Ettlin, Ständerat und Präsident der SGK-Kommission, eingeladen.

Frau Dr. Vera Kupper Staub wird uns erklären, warum die Reform der beruflichen Vorsorge wichtig ist.

Herr Erich Ettlin wird uns auf politischer Ebene über den aktuellen Stand der BVG-Revision informieren.

Wir freuen uns sehr, dass Frau Vera Kupper Staub und Herr Erich Ettlin uns die Ehre erweisen, an diesem Treffen teilzunehmen und werden uns im Anschluss an ihre Ausführungen die Zeit nehmen, Ihre Fragen zu beantworten.

 

 

 

Programm:

17:00    Begrüssung von  Christina Bachmann-Roth, Präsidentin Die Mitte Frauen Schweiz

Begrüssung und Einleitung von Diel Tatjana Schmid Meyer von der BVG Arbeitsgruppe

17:10    Frau Dr Kupper Staub und Herr Ettlin machen je ein Referat von ca. 20 Minuten

17:50    Fragen – Antworten

18:10    Abschluss von Christina Bachmann-Roth

Ansprechpartner

Engagiere dich

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren